Expertise

Das Institut für Islamwissenschaft und Neuere Orientalische Philologie versteht sich auch als eine Institution, die ihre Erforschung und Analyse von politischen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Prozessen in den Ländern des Nahen, Mittleren Ostens und Zentralasiens, wie auch zum Islam als Expertise der breiteren Öffentlichkeit anbietet. Hierzu zählt auch die sachgerechte Übertragung von akademischen Erkenntnissen und Betrachtungen in ein Expertenwissen, das für öffentliche Institutionen des Bundes, der Kantone und der Gemeinden, für den Qualitätsjournalismus der öffentlich-rechtlichen Medien und der überregionalen Tagespresse und Nachrichtenmagazine sowie für Bildungseinrichtungen relevant ist.

Expertisen betreffen vor allem

  • Aktuelle soziale und politische Prozesse in den Ländern des Nahen, Mittleren Ostens und Zentralasiens (speziell zu Ägypten, Libyen, Saudi-Arabien, Syrien, Türkei, Iran und Pakistan; Kasachstan, Kyrgyzstan, Usbekistan, Tadschikistan und Turkmenistan)
  • Zeitgenössische Islamdeutungen
  • Hintergrundwissen zu islamischen Traditionen
  • Muslimische Religiositäten in Europa allgemein und speziell in der Schweiz